0

Your cart

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand 08.12.2019)

Anmeldung:
Die Anmeldung zu den Kursen muss über das Onlineformular unserer Website erfolgen und ist mit Absenden ebendieses verbindlich. Kinder unter 18 Jahren können nur durch einen Erziehungsberechtigten angemeldet werden.

Die Anmeldung werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

Der Kursteilnehmer erhält eine Anmeldebestätigung per E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail Adresse. Sollten keine Plätze im Kurs mehr frei sein erfolgt automatisch eine Anmeldung auf der Warteliste. Diese wird auch per E-Mail bestätigt.

Die angegebene Kursgebühr ist mit der Anmeldung für jeden Angemeldeten unter Beachtung der Zahlungsmodalitäten (siehe Unterpunkt) fällig.

Ein Kurs kommt nur zustande, wenn die erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Kurs nicht starten bzw. werden zwei Kurse auf eine andere Uhrzeit zusammengelegt. In diesen Fällen werden die Kursteilnehmer spätestens 2 Tage vor geplantem Beginn benachrichtigt und bereits geleistete Zahlungen ggf. erstattet.

Kursdauer:
Die Kursdauer beträgt je nach Starzeitpunkt 5/6/8 Wochen. Eine Kurssstunde Babybounce beträgt 60min. Eine Kursstunde Bambinibounce beträgt 45min.

Zahlungsmodalitäten

Mit der Anmeldung entsteht die Zahlungspflicht des gesamten Kursbetrages. Unregelmäßige Teilnahme im Verlauf des Kurses entbindet nicht von der Zahlung des vollen Kursbetrages.

Der Kursteilnehmer hat die vereinbarte Kursgebühr jeweils bis 3 Wochen vor dem Kurs an Verena Philipeit zu entrichten. Spätestens 2 Werktage vor Kursbeginn endet die Zahlungsfrist bei kurzfristigen Anmeldungen. Ohne rechtzeitigen Zahlungseingang wird der Platz wieder frei gegeben für Teilnehmer auf der Warteliste.

Nach Anmeldung ist die Zurückhaltung von Zahlungen oder die Aufrechnung wegen etwaiger bestrittener oder nicht rechtskräftiger Gegenforderungen ausgeschlossen.

Kursteilnahme:
Der Vertragsnehmer ist nach Anmeldung berechtigt an dem von ihm ausgewählten Kurs für die entsprechende Kursdauer teilzunehmen. Änderungen des Kursplans nach Bedarf bleiben vorbehalten. Der Anspruch auf die Kursteilnahme ist nicht übertragbar!

Kursstunden, die vom Vertragsnehmer aufgrund von Krankheit o.Ä. nicht besucht werden können, werden nicht erstattet.

Abmeldung

Sollte der Kursteilnehmer an dem Kurs, zu dem er sich angemeldet hat, aus wichtigem Grunde ( wie z.B. durch Krankheit ) nicht teilnehmen können, muss er dies frühzeitig schriftlich oder telefonisch mitteilen.

Ein Widerruf der Anmeldung bis 14 Tage vor Beginn bleibt kostenfrei; danach werden 20,– €,  ab 7 Tage vor Kursbeginn werden 35,– € Stornogebühr fällig.

Für Abmeldungen, die gar nicht oder nach Kursbeginn erfolgen, wird die ganze Kursgebühr fällig.

Der Kursteilnehmer kann bei Nichtteilnahme einen Ersatzteilnehmer stellen. Sollte der abgesagte Kursplatz vor Kursbeginn durch einen anderen Teilnehmer besetzt werden können (z.B. durch das Vorhandensein einer Warteliste), wird die Kursgebühr erstattet.

Teilnehmer, die gegen Haus- oder Geschäftsordnung verstoßen, können abgemeldet und ohne Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr von der Kursteilnahme ausgeschlossen werden.

Gesundheitliche Voraussetzungen zur Kursteilnahme

Bedingung für die Teilnahme am Kurs ist, dass sowohl Kind als auch Begleitperson bei Antritt des Kurses gesund sein müssen. Mit dem Erscheinen zur Kursstunde wird vom Trainer/Trainerin vorausgesetzt, dass keine Krankheiten oder Beeinträchtigungen vorliegen. Die Sporttauglichkeit wird vorausgesetzt. Sollte dies akut der Fall sein, muss der Trainer/die Trainerin umgehend informiert werden.

Erheblichen Beeinträchtigungen bzw. Handicaps müssen direkt bei Anmeldung im Anmeldeformular mitgeteilt werden.

Haftung:
Eine Haftung der Trainer/Coaches für Schäden, die der Vertragsnehmer bei der Teilnahme eines Kurses erleidet, ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für den Verlust mitgebrachter Kleidung und Wertsachen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Umkleideräume nicht abgeschlossen werden können. Ausgenommen von der Haftungsfreistellung sind vorsätzlich oder grob fahrlässig vom Trainerteam herbeigeführte Schäden.

Die Haftung liegt bei den Teilnehmern bzw. für die Kinder übernehmen hier ausschließlich die Eltern die Haftung.

Für mutwillig angerichtete Schäden an den Kursmaterialien oder Einrichtungsgegenständen der Tanzschule haften Eltern für ihre Kinder.

Abrechnung:
Die Zahlung der Kursgebühr erfolgt ausschließlich per Überweisung im voraus jeweils 3 Wochen vor dem Kurs.

Anfallende Gebühren für Rücklastschriften gehen zu Lasten des Vertragsnehmers.

Verwendung von Choreos:

Die Verwendung der gelernten Tänze bzw. Choreografien ist ausschließlich für den eigenen Gebrauch gestattet. Die Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Datenschutz:

Der Vertragsnehmer willigt ein, dass seine Daten bzw. die Daten des Kursteilnehmers elektronisch von Verena Philipeit zum Zwecke eines ordentlichen Kursbetriebs gespeichert und weiterverarbeitet werden. Eine Weitergabe von Namen bzw. Daten an Dritte erfolgt nicht.

Zudem stimmt der Vertragsnehmer der Veröffentlichung von Bild- und Ton-Aufnahmen, sowie des Namens, im Rahmen von journalistischen Berichterstattungen bzw. Veröffentlichungen im Internet oder sozialen Medien zu.

Verena Philipeit verpflichtet sich zum Umgang mit den bereitgestellten personenbezogenen Daten nach der geltenden EU Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 (DS-GVO).

Vertragspartner:
Vertragspartner in allen Fällen ist

Verena Philipeit
Am Bergfeld 21
91623 Sachsen b. Ansbach